· 

Mentaler Frühjahrsputz

Gestern war Aschermittwoch und damit die Fastenzeit eingeläutet.

Viele Menschen nutzen die Zeit bis Ostern dazu, auf verschiedenste Weise ein paar Detox- oder Entlastungstage einzulegen. Bestimmt ist dir in den letzten Tagen auch schon die ein oder andere Fasten-, Detox oder Entlastungskur aufgefallen. 

 

Warum grade jetzt? 

Der Frühling ist charakteristisch dafür Staub aufzuwirbeln.

Wie in der Natur erwacht auch in uns die Energie langsam wieder zum Leben. 

Wir werden wach und aktiv, das Gemüt steigt und wir freuen uns über die Sonne. Hallo Frühlingsgefühle!

Damit wir die Energie des Frühlings auch genießen können, wollen wir die Energien des Winters ablegen und alt liegengebliebenes lösen um so Platz für neues zu schaffen! 

 

Dabei gibt es verschiedenste Arten, Formen und Möglichkeiten die Fastenzeit für sich zu nutzen. 

Sei es bei der Ernährung in Form von Basen- oder Intervallfasten. Oder für eine gewissen Zeit auf ganz bestimmte Genussmittel zu verzichten, wie z. B. Alkohol, Tabak, Süßigkeiten. 

Und auch wenn es um unsere alltäglichen Gewohnheiten geht, bietet sich die Fastenzeit gut an um diese einmal auf die Probe zu stellen. 

Wie sehr beeinflusst dich zum Beispiel dien Fernseh-, Smartphone- oder Internetkonsum? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für dich, wenn du diese Gewohnheiten änderst und ein paar Tage verzichtest? 

 

Mentaler Frühjahrsputz 

 

Auch auf mentaler Ebene kann man die Fastenzeit dazu nutzen "innerlich Aufzuräumen". 

 

In der TCM weiß man, dass das Loslassen von altem Ballast ein wichtiger Prozess ist Yin und Yang ins Gleichgewicht zu bringen. 

 

Was das mit Detox zu tun hast fragst du dich? 

 

In der TCM werden Körper, Geist und Seele als eine Einheit betrachtet. Sie sind also nicht getrennt voneinander zu betrachten, sondern haben durchaus gegenseitigen Einfluss aufeinander. So ist es nach den Grundlagen der TCM selbstverständlich, dass das innere Lösen von Blockaden sich auch positiv auf deine Detox-Tage auswirken kann.  

 

Ein schönes Beispiel ist dabei unsere eigener Atem. 

Nicht nur über unsere Nahrung nehmen wir Energie auf, auch über unseren Atmen werden wir mit frischer Energie versorgt. Gleichzeitig geben wir über unseren Atmen auch alte und verbrauchte Energie wieder ab. 

 

Diese natürliche Balance können wir in der Fastenzeit und natürlich auch in unserem Alltag nutzen. 

Passen zur Fastenzeit findest du dazu unten eine kleine Anleitung, die du dir herunterladen und anhören kannst. 

Mit 5 Minuten deiner Zeit, kannst du diese jederzeit anwenden. Nutze sie um Yin und Yang zu stärken, um im Hier und Jetzt anzukommen, Energie zu tranken oder auch um deinen Kopf von den tausend Gedanken zu befreien.

 

Ich wünsche dir viel Spaß!

 

Download
Mentaler Frühjahrsputz 2019.mp3
MP3 Audio Datei 9.7 MB