· 

Erdbeerzeit

Endlich wieder Erdbeerzeit!

 

Das ganze Jahr hab ich mich schon auf eines meiner liebsten Frühstücksrezepte gefreut, warmen Hirsegrieß mit etwas Kokosmlich und frischen Erdbeeren.

 

Erdbeeren helfen dabei Nässe und Feuchtigkeit auszleiten und zu transformieren. Sie tonisieren unser YIN (ebenso wie die Kokosmilch) und helfen gute Säfte aufbauen und Blut bildend wirken, wodurch sie sich gut bei Trockenheit und Säftemangel eignen.

 

Erdbeeren haben in der TCM aber auch eine thermisch kühlende Wirkung.

Wer also unter Kältesymptomen leidet und eher zum YANG-Mangel neigt, tut gut daran Erdbeeren mit thermisch wärmenden Lebensmitteln zu genießen.

 

Versuchen Sie als Erdbeeren ruhig zu ihrem warmen Frühstück am Morgen.

 

Lassen Sie es sich schmecken,

 

herzliche Grüße

 

Melina Jankowski

 

 

 

Übrigens:

Westlich gesehen, können Erdbeeren Allergien auslösen. So ist zum Beispiel bei einer Histamin-Intoleranz Vorsicht geboten. Ebenso können Erdbeeren durch ihren hohen Oxalsäuregehalt die Nieren belasten.


Andere vielleicht für Sie interessante Artikel:

- Yin und Yang in der TCM

- Basische Ernährung

- TCM-Ernährungsberatung