· 

Basische Ernährung

Der Frühling ist da, die Obst und Gemüseangebot wächst langsam und pünktlich findet man wieder die unterschiedlichsten Angebote rund um die basische Ernährung.

Aber was ist eigentlich basische Ernährung?

 

Sind Sie sauer?

 

In unserem Körper herrschen je nach Ort und Organ unterschiedliche PH-Werte. Ist unser Blut auf einen basischen PH-Wert angewiesen, so bevorzugt es unser Magen sauer.

 

Jeden Tag nehmen wir mit unserer Nahrung Lebenmittel zu uns und jeder Bisschen wird von unserem Körper entsprechend verwertet, also verstoffwechselt.

Je nach dem um welches Lebensmittel es sich handelt, können hierbei (mehr oder weniger) Säuren entstehen. Dieses Säuren erfüllen für unseren Körper keinen Zweck und müssen daher mittels basischer Mineralstoffe neutraliesiert und wieder ausgeschieden werden.

Saure Lebensmittel sind vor allem stark verarbeitete Lebensmittel, wie Fertigprodukte, Fastfood, Süßigkeiten, Fleisch, Fisch, Kaffee, Alkohol, weiße Mehle und daraus hergestelltes Brot und auch Pasta. Aber auch Ernährungsgewohnheiten wie spätes, schweres Essen und Stress können unseren Säure-Basenhaushalt beeinflussen.

 

 

Liegen also unsere Ernährung, Lebens- und Ernährungsgewohnheiten in einem ausgewogenen Verhältnis, hat unser Körper in der Regel genug Mineralstoffe um die Säuren zu eliminieren.

 

Werden die basischen Mineralstoffe über kurz oder lang zur Mangelware, weiß unser Körper sich natürlich auch hier zunächst zu helfen und fängt an seiner "Nährstoffdepots" zu plündern. Diese sind z. B. Haare, Zähne oder auch Knochen.

Sind auch diese Depots erschöpft, kann der Körper die Säuren nicht ausreichend neutralisieren und lagert sie stattdessen in Form von Schlacken ein. Sein bevorzugter Lagerort dafür sind unsere Fettzellen!

 

Geht es diesen Fettzellen sodann an den Kragen, werden auch diese in den Fettzellen gespeicherten Schlacken wieder freigesetzt.

Aus diesem Grunde ist es auch bei jeder noch so (lang oder kurzfristigen) basischen Ernährung wichtig, unseren Körper mit ausreichend Energie und auch Nährstoffen zu versorgen. 

 

Herzliche Grüße

 

Melina Jankowski